Brownie-Kirsch Cupcakes

von Emma

Hallo ihr Lieben!
Letzte Woche habe ich eine – zumindest für mich – neue Kombi ausprobiert. Brownie und Kirschen, genauer gesagt Sauerkirschen. Mmmh.. köstlich und genau mein Fall.  – Halt! STOP! Das stimmt nicht ganz. Brownie und Kirschen gab´s letztes Jahr schon hier. – Okay, aber diesmal sind es Sauerkirschen.
Obwohl es mittlerweile Kirschen zukaufen gibt habe ich mich trotzdem für die gefrorene Variante entschieden. Ich weiß nicht, ob es an den Gefrorenen liegt, aber die Cupcakes sind wirklich sehr fluffig und saftig. Aufgehübscht habe ich die süssen Dinger mit einem Frosting aus Mascarpone, Frischkäse, Butter und Puderzucker. Und einer frischen Krische – mit Stängel. Ja, ganz wichtig ist der Stängel. Ohne sehen Kirschen einfach nicht nach Kirschen aus. Und wenn man ganz viel Glück hat, dann hat man zwei Stängel, die noch zusammenhängen. Natürlich mit Kirschen dran. Das Glück hatte ich leider nicht.  Schade. Aber nur ein bisschen. Die Cupcakes sehen trotzdem zuckersüß aus. Am Besten ihr schaut einfach selbst und schreibt mir dann am Ende einfach ein paar Worte in das Kommentarfeld. Ihr müsst wissen, dass ich mich immer wie ein kleines Kind freue, wenn nicht immer nur ich hier was erzähle. Ja, genau. Als ob ich Selbstgespräche führen würde… hihi…

IMG_7593-2
IMG_7577

Für 12 St. benötigt ihr:

Für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 50 g sehr weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Milch, Raumtemperatur
  • 1 Ei
  • 1 gestr. TL Natron
  • 1 gestr, TL Backpulver
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 2 EL Kakao
  • 36 Sauerkirschen (3 St./Cupcake), gefroren oder frisch
  • Muffinblech, Papierförmchen

Für das Frosting:

  • 70 g weiche Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 100 g Frischkäse
  • 100 g Mascarpone
  • Saft von 4 Sauerkirschen
  • Kirschen für die Deko, wenn ihr mögt
  • evtl. etwas Lebensmittelfarbe, pink
  • Spritzbeutel, Sterntülle

IMG_7591-2 IMG_7570-2

So wird´s gemacht:

Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Butter, Salz und Zucker cremig schlagen. Ei dazugeben und hell aufschlagen. Mehl, Kakao, Natron und Backpulver mischen und auf die Butter-Ei-Masse sieben. Verrühren und die Milch nach und nach dazugeben. Vanille-Extrakt unterrühren. Den Teig zur Hälfte auf die Förmchen verteilen, die Sauerkirschen (3 St./Förmchen) auf den Teig setzen und den restlichen Teig verteilen. Ca. 18-20 min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Ofen holen und auf dem Kopf auf einem Gitter abkühlen lassen. Damit die Cucpakes schön gerade sind. Sollte nach dem Kühlen immer noch eine “Beule” abstehen, dann einfach mit einem scharfen Messer begradigen.
Für das Frosting: Butter und Puderzucker so lange aufschlagen bis der Puderzucker aufgelöst ist. Frischkäse und Mascarpone unterschlagen. Es dürfen keine Klümpchen in der Masse sein. Aber auch nicht zu lange aufschlagen, sonst wird die Masse zu flüssig und fällt zusammen. Die vier Sauerkirschen durch ein Haarsieb drücken. Den Saft dabei auffangen und unter das Frosting rühren. Sollte ich das Frosting zu bloß sein, dann könnt ihr einfach noch eine Tropfen pinker Lebensmittelfarbe dazugeben. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle (oder eine andere) füllen und von innen nach außen auf den Cupcake spritzen. Eine Kirsche in die Mitte setzen und reinbeißen… 😉

IMG_7586-2 IMG_7631-2 IMG_7640-2

Ich habe wieder sooo viele Fotos gemacht. Ich konnte/kann mich einfach nicht entscheiden. Sorry, aber diese muss ich auch noch hochladen… 😉

IMG_7554-2 IMG_7557-2

Ihr Lieben, mein Wochenende geht jetzt in die Verlängerung. Vier Tage frei – einfach herrlich.

Liebe Grüße und bis Sonntag!

Eure Emma!

Ach ja, meine Brownie-Kirsch- Cupcakes schicke ich der lieben Isabell von Baking & More zum  1. Bloggeburstag. Happy, Happy Birthday!
banner_bakingandmoresparty_300

Das könnte auch noch interessant sein:

13 Kommentare

Anna's Teller 5. Juni 2015 - 7:53

Sind die zauberhaft. Kirsch und Schoko geht sowieso immer (-: Liebe grüße Anna von Anna’s Teller

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 5. Juni 2015 - 20:27

Liebe Anna,
vielen Dank. Kirschen und Brownie passen hervorragend zusammen.
Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Tanja Foodistas 5. Juni 2015 - 8:29

Diese Brownie-Kirsch-Cupcakes sehen einfach traumhaft aus. Die Röschen als Frosting sehen einfach perfekt aus. Wie gerne würde ich mir jetzt eins davon stibitzen!
Hab auch ein tolles langes Wochenende liebe Emma!
Grüße Tanja

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 5. Juni 2015 - 20:28

Vielen Dank, liebe Tanja.
Ja, nimm´ dir ruhig eins. Es sind ja genügend da. 😉
LG,
Emma

Antworten
Karin 5. Juni 2015 - 9:15

Mal wieder zauberhafte anzuschauen, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Ach und übrigens das mit den Fotos geht mir auch immer so. ?

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 5. Juni 2015 - 16:33

Vielen lieben Dank liebe Karin.
Ja, die Qual der Wahl ?
Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Tulpentag 5. Juni 2015 - 11:11

Die sehen ja mal verdammt lecker aus. Mit Schoko kriegt man mich immer! Sag mal, wo hast du denn diese tollen Förmchen her?
Lieben Gruß,
Jenny

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 5. Juni 2015 - 16:35

Vielen lieben Dank, liebe Jenny.
Die Förmchen habe ich bei meincupcake.de gefunden ?
Liebe Grüße,
Emma

Antworten
beastmodebrina 6. Juni 2015 - 15:27

Wie immer traumhaft schön!
Liebe Grüße
Sabrina

Antworten
Melissa 4. Juli 2015 - 14:45

Hallo liebe Emma,
ich habe die Muffins soeben in den Ofen gesteckt und bin schon gespannt! Der rohe Teig hat schonmal grandios geschmeckt.
Kleine Anmerkung: In deiner Zutatenliste fehlt das Ei. War schon gespannt, wie es ohne Ei funktioniert und habe es dann in der Anleitung zum Glück entdeckt:)
Liebe Grüße, Melissa

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 4. Juli 2015 - 14:53

Liebe Melissa,
Ich bin gespannt ? Das Ei steht doch drin?!
Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Ballon-Ombré-Törtchen & Schoko-Cupcakes – ein Mini-Sweettable – Emma's Lieblingsstücke 26. Mai 2016 - 6:50

[…] Schoko-Cupcakes habe ich nach dem Rezept meiner Brownie-Kirsch-Cupcakes gebacken. Die Kirschen habe ich weggelassen, aber das könnt ihr nach Lust und Laune entscheiden. […]

Antworten
Geburtstagstörtchen mit Heidelbeeren und Schokoböden – Emma's Lieblingsstücke 4. September 2016 - 7:03

[…] Cucpakes habe ich nach diesem Rezept gemacht. Das Rezept der Eistorte findet ihr […]

Antworten

Kommentar hinterlassen