*Fernweh* Mit dem russischen Napoleon zu Besuch bei Raspberrysue

von Emma

Ihr Lieben,
ich freue mich gerade doppelt: Einmal, weil die liebe Carina von Raspberrysue mich auf ihren Blog eingeladen hat, um sie in ihrer Umzugszeit zu unterstützen und etwas zum Thema Heimweh oder Fernweh zu kredenzen und zum zweiten, weil ich gerade selber in weiter Ferne unterwegs bin. Das Thema und der Zeitpunkt passen gerade wie die Faust auf´s Auge … 😉
Napoleon
Heute nehme ich euch mit auf eine kleine Reise nach Russland. Ich liebe, liebe nämlich Napoleon. Nein, nicht den Franzosen, sondern den russischen Kuchen schlechthin. Jede russische Familie hat da so ihr Geheimrezept und schwört auch darauf. Ich habe mich natürlich schon durch einige durchgefuttert. Den besten und saftigsten Napoleon habe ich vor ungefähr 2 Jahren in St. Petersburg gegessen. Seit einiger Zeit nehme ich mir vor endlich mal einen Napoleon zu backen. Und Dank Carina habe ich das jetzt auch getan. Meine Testesser waren super zufrieden. Ach ja, in St. Petersburg wurde das Törtchen mit karamellisierten Mini-Äpfeln serviert.
Napoleon-8
Napoleon-4
Das Rezept gibt es erstmal nur bei der lieben Carina auf dem Blog (Klick). Ihr kennt den noch nicht? Dann aber nix wie rüber. Ich freue mich jedesmal über einen neuen Post von ihr, weil ich immer wieder aufs Neue auf die tollen Fotos gespannt bin…

Liebe Carina, vielen Dank für deine Einladung.

Euch schicke ich liebe Grüße aus St. Petersburg,
Eure Emma
P.S.: Ich mach mich jetzt auf Napoleon-Suche;-)

Ach ja, die schöne türkise Platte habe ich von hier (KLICK).

Das könnte auch noch interessant sein:

9 Kommentare

Raspberrysue 12. Oktober 2015 - 11:33

Liebe Emma, vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Wie gesagt, ich würde auch wirklich gern mal nach Sankt Petersburg, einen Napoleon zu backen wäre dafür zumindest schon mal ein kleiner kulinarischer Einstieg 😉 Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf deiner Reise! Liebe Grüße, Carina

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 13. Oktober 2015 - 10:03

Liebe Carina,
ich danke dir für deine Einladung und das tolle Thema. Wenn ich demnächst wieder Fernweh habe, da backe ich mir einfach einen Napoleon;-)
Liebste Grüße,
Emma

Antworten
Madame Tam Tam 12. Oktober 2015 - 20:32

Liebe Emma,
Dein Kuchen sieht einfach phänomenal aus! … und nach St. Petersburg würde ich auch mal gern fahren 😉 !
Liebe Grüße
Mariola

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 13. Oktober 2015 - 10:02

Liebe Mariola,
vielen lieben Dank.
St. Petersburg ist definitiv eine Reise wert. Am besten man schnappt sich einen, der vor Ort wohnt?
Liebe Grüße aus St. Petersburg,
Emma

Antworten
Sandra 15. Oktober 2015 - 22:20

Hallo,
deine Fotos sind ein Traum! Die Torte kannte ich noch gar nicht.
Wo hast du denn deine tolle Kuchenplatte her?
Liebe Grüße,
Sandra

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 15. Oktober 2015 - 22:23

Hallo liebe Sandra,
Vielen Dank für dein Kompliment.
Die Tortenplatte habe ich von Blueboxtree.
Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Sandra 21. Oktober 2015 - 22:48

Hej Emma,
meine Tortenplatte ist heute angekommen – wunderschön!
Freu mich sehr über den Fund bei dir und danke dir für die Info!
Liebe Grüße,
Sandra

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 21. Oktober 2015 - 23:14

Uiii, das ist ja toll.
Viel Freude damit ?
Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Eine kleine Geburtstagssause, etwas zu gewinnen und ein bisschen Werbung ;-) – Emma's Lieblingsstücke 5. August 2016 - 16:15

[…] Könnt ihr euch noch an mein Napoleon-Törtchen aus dem letzten Jahr erinnern? Hmm, war das köstlich. Das habe ich damals auf der hübschen […]

Antworten

Kommentar hinterlassen