Topfen-Mascarpone-Törtchen *End of Summer cake*

von Emma

Ihr Lieben,
heute gibt es nochmal ein letztes Beerentörtchen auf dem Blog. Obwohl… Versprechen möchte ich es nicht… Ich sträube mich gerade ein wenig gegen den Herbst. Ich finde es furchtbar, wenn man abends vor dem Rechner sitzt und einem die Finger ganz kalt werden… So macht das Schreiben gar keinen Spaß mehr. Also habe ich uns letzte Woche noch einmal den Sommer zurückgeholt.Wir waren eingeladen.  Geplant war eigentlich ein Zwetschgen-Käsekuchen. Dann ist aber das wundervolle Buch von Fräulein Glücklich hier eingetrudelt. Ich gebe zu, dass ich ein kleiner Glückpilz bin, wenn es um´s Gewinnen von Backbüchern geht. 😉 … Das Backbuch ist jedenfalls ein Träumchen. Viele kleine Törtchen. Genau mein Ding. Rezepte ohne exotische Zutaten. Das Meiste davon kann man in einer Spontanaktion backen, so wie das Topfen- Mascarpone-Törtchen mit Himbeeren. Das funktioniert ganz wunderbar mit gefrorenen Früchten. Aber überzeugt euch einfach selbst. Ich kann nur so viel verraten, es ist ein Buch zum Backen und glücklich sein…

Für ein 20 cm Törtchen benötigt ihr:
Für den Boden:

  • 100 g Butter
  • 40 g Zucker (optional)
  • 300 g Knuspermüsli

Für die Topfencreme:

  • 100 ml Milch
  • 200 g Magertopfen (Quark)
  • 100 g Topfen (Quark), 40 %
  • 5 Bl. Gelatine
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 150 ml Sahne

Für die Mascarponecreme:

  • 200 g Mascarpone
  • 300 g Frischkäse
  • 5 Bl. Gelatine
  • 50 g Zucker
  • 300 g Himbeeren, TK

Außerdem:

  • eine Springform (20 cm)
  • Beeren für die Deko

IMG_1141-2
So wird´s gemacht:
Für den Boden: Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Müsli fein zerkleinern und mit der Butter mischen. Springform mit Backpapier auslegen. Müslikrümel in die Springform drücken. Kühlen.
Für die Topfencreme: Topfen, Vanillezucker und Zucker mischen. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Milch erhitzen und von der Herdplatte nehmen. Gelatine darin auflösen. Nach und nach 2-3 EL der Creme zur Gelatine geben und verrühren. Die restliche Creme unterrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. (Diesen Punkt habe ich schlauerweise ausgelassen, deswegen die Höhenunterschiede der beiden Cremes). Creme auf den Müsliboden geben und ca. 20 min. in den Gefrierer stellen, bis die Creme recht fest wird.
Für die Mascarponecreme: Mascarpone mit Frischkäse und Zucker mischen. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Himbeeren in einem kleinen Topf aufkochen lassen und durch ein Sieb streichen. Gelatine im Himbeersaft auflösen und nach und nach 2-3 El der Creme unterrühren. Mit der restlichen Creme mischen. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die Creme auf die Topfencreme geben und im Kühlschrank fest werden lassen.
Vor dem Servieren vorsichtig aus der Form lösen und mit Beeren dekorieren.
IMG_1134-2
So, meinetwegen kann der Herbst jetzt kommen.
Macht es gut und genießt das Wochenende!
Eure Emma

9 Kommentare

Das könnte auch noch interessant sein:

9 Kommentare

Sandra 25. September 2015 - 7:06

Mmmmh…das Törtchen sind einfach himmlisch lecker aus. ?

Antworten
Tulpentag 25. September 2015 - 7:46

Sehr sehr lecker! Ich liebe diese Böden aus Knuspermüsli! 🙂 Sehr hübsch sieht das Törtchen aus!
Bei mir läuft übrigens momentan ein Dessert-Event mit Früchten. Wenn du masgt, guck doch mal vorbei. Vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen 🙂
Lieben Gruß,
Jenny

Antworten
Alina Vicu 25. September 2015 - 8:05

This cake looks gorgeous!

Antworten
fräulein glücklich 25. September 2015 - 17:28

Ganz wunderbar <3 liebe Emma! Ich bin ganz sprachlos. Ich hoffe, er hat euch genauso gut geschmeckt, wie er ausschaut. Liebe Grüße, Silke

Antworten
leya 27. September 2015 - 12:43

hey du 🙂
Da ich deinen Blog super finde, habe ich dich für den Liebster Award nominiert 🙂
Hoffe du hast Zeit und Lust mitzumachen! ?
Liebe Grüße
Leya
https://leyasdiary.wordpress.com/

Antworten
Kuechenduft und Backgenuss 28. September 2015 - 6:50

Diese Torte sieht wirklich klasse aus und löst in mir ein bisschen Wehmut aus, weil der Sommer jetzt langsam aber sicht wirklich vorbei ist… aber dann nächstes Jahr auf ein Neues Stück um Stück neues Beergenglück! Viele Grüße, Katharina

Antworten
Blogger Recognition Award | kitcheneat 28. September 2015 - 15:30

[…] Emma’s Lieblingsstücke […]

Antworten
sabrinazo 28. September 2015 - 15:40

Hallo 🙂
Finde Deinen Blog super, deine Leckereien sind ein Gedicht! –
habe dich für den „Blogger Recognition Award“ nominiert:
https://kitcheneat.wordpress.com/2015/09/28/blogger-recognition-award/
Ich finde es eine nette Idee und freue mich, wenn Du auch mitmachst 🙂 Liebe Grüße, Sabrina

Antworten
Madame Tam Tam 29. September 2015 - 12:34

Sieht fantastisch aus! Da kriegt man nicht nur Lust auf Kuchen, sondern auch auf’s Buch!
Liebe Grüße
Mariola

Antworten

Kommentar hinterlassen