Einfaches Rezept für Bratapfel Spekulatius Tiramisu zu Weihnachten selber machen lecker und einfach #tiramisu #dessert #weihnachten #bratapfel #spekulatius Emma´s Lieblingsstücke
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Bratapfel Spekulatius Dessert

LAst Minute Dessertrezept mit Bratapfel, Spekultaius und Kaffee

Zutaten

Für die Bratapfel-Füllung:

  • 1 kg Äpfel (z.B. Elstar)
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Zucker

Für die Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Speisequark (Magerstufe)
  • 150 g Sahne
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 70 g Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Spekulatiusgewürz

sonstiges:

  • 60 ml kalter Espresso
  • 2 EL Weinbrand
  • 400 g Gewürz-Spekulatius
  • 1-2 EL Backkakao
  • 1 tiefe Aufflaufform

Anleitungen

  • Für die Bratapfel-Füllung Äpfel waschen, schälen, entkernen und in 1-2 cm dicken Würfel schneiden.
  • Mit den restlichen Zutaten mischen und in einer beschichteten Pfanne etwa 7 Minuten weich dünsten. Die Apfelstücke dabei immer wieder wenden. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • Für die Creme Sahne steifschlagen und beiseite stellen. Quark, Mascarpone, Zucker, Vanillezucker und Spekulatiusgewürz glatt rühren. Sahne vorsichtig unterheben.
  • 1/3 der Creme auf den Boden der Auflaufform geben und glatt streichen.
  • Gewürz Spekulatius auf die Creme verteilen. Mit Espresso beträufeln (am besten mit einem Pinsel).
  • Die Hälfte der Äpfel darauf verteilen und mit 1/3 Creme bedecken. Glatt streichen.
  • Restliches Gewürz Spekulatius aud die Creme setzen. Mit Espresoo tränken. Äpfel darauf verteilen. Restliche Creme auf den Apfelstücken verteilen.
  • Etwa 4 Stunden kühlen. Dann mit Hilfe von Sternschablonen und Kakao die Sterne auf das Tiramisu streuen und servieren.

Notizen

  • anstatt Apfel wäre Birne auch sehr lecker
  • Spekulatius kann auch gegen Löffelbiskuits ersetzt werden. Bei Löffelbiskuits braucht man allerdings ungefähr die doppelte Menge Espresso.