Herbstliche Cupcakes aka Pumpkin Blondies mit Baiser Kürbissen selber backen. Ein einfaches und oberköstliches Rezept. Emmas Lieblingsstücke
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Herbstliche Cupcakes aka Pumpkin Blondies

Kürbis Cupcakes mit weißer Schokolade und Baiserdeko
Gericht: Cupcakes
Keyword: Baiser, Herbst, Kürbis, Meringue, Muffins, Pumpkin, weiße Schokolade
Portionen: 12 Stücke

Zutaten

Für 1-2 Backbleche Baiser Kürbisse:

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 110 g Zucker, fein
  • Lebensmittelfarbgel oder -pulver in orange und oder grün
  • Salzstangen
  • französische Spritztüllen + ggf. runde (8 mm)
  • Spirtzbeutel

Für den Kürbismuffin:

  • 200 g Kürbispüree
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanille Paste
  • 180 g Mehl
  • 1 gstr. TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1 geh. TL Pumpkin Spice, gekauft oder selbst gemacht Mein Rezept gibt es hier.
  • 60 g weiße Schokodrops oder grob gehackte weiße Schokolade

Für das Frosting:

  • 40 g weiße Schokolade
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Spritzbeutel

Anleitungen

Für die Baiser Kürbisse:

  • Am Vortag Eiweiß (sauber getrennt) in einer fettfreien und trockenen Schüssel mit Salz steifschlagen.
  • Zucker langsam einrieseln lassen und weiter steifschlagen, bis der Zucker sich gelöst hat und die Masse glänzt.
  • Eisschnee halbieren und in Schälchen füllen. Mit einem Zahnstocher Farbe zum Eischnee geben. Außerdem sollten beim Herausnehmen am Schneebesen Eiweißspitzen stehen bleiben.
  • Backofen auf 90 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit einer französischen Tülle füllen und auf das Backpapier spritzen. Kleine Zahnstocherstücke in die Mitte der Baiser Kürbisse stecken.
  • Etwa 2-3 Std. im vorgeheizten Backofen trocknen lassen und dabei einen Holzkochlöffel in die Ofentür klemmen. So kann die Luftfeuchtigkeit entweichen. Die Meringues sind fertig, wenn sie sich leicht vom Backpapier lösen lassen. Im geschlossenen Ofen auskühlen lassen, luftdicht verpacken oder sofort vernaschen.

Für die Kürbis Muffins:

  • Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
  • Butter, Salz und Zucker cremig schlagen. Eier einzeln nacheinander unterschlagen. Vanille Paste dazugeben.
  • Kürbispüree einrühren.
  • Mehl, Backpulver, Pumpkin Spice und Natron mischen und unterrühren. Schokodrops unterziehen.
  • Teig auf die Papierförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 17 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für das Frosting:

  • Weiße Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen.
  • Etwas Frischkäse dazugeben und verrühren, so dass die Schokolade wieder auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Dann mit dem Rest verrühren.
  • In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Die Creme auf den Cupcakes verteilen, etwas glatt streichen. Mit Baiser Kürbissen, Birnen und Pilzen dekorieren.

Notizen

  • Kürbispüree gibt es in englischen Shops in Dosen zu kaufen. Selber machen ist aber auch super einfach. Hierfür einfach einen kleinen Hokkaido entkernen, würfeln und mit wenig Wasser in einem Topf dampfgaren. Wasser abgießen, Kürbiswürfel pürieren und abkühlen lassen. Luftdicht verpackt und im Kühlschrank lagernd ist das Püree mehrere Tage haltbar. Man kann es aber auch protionsweise einfrieren.
  • Die kleinen Keks-Schokopilze gab es hier in einem russischen Laden und heißen Funny Mushrooms. (Werbung, unbeauftragt) Solltest ihr sie finden, dann bitte eine Ladung zu mir. Danke.
  • Ein Video über die Herstellung der Baiserkürbisse gibt es hier.