Marmor Herz Berliner Krapfen backen. Ein leckeres Rezept für Krapfen zum Valentinstag oder für Fasching. Emmas Lieblingsstücke
Rezept drucken

Marmor Herz Berliner

Zubereitungszeit40 Min.
Gehzeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Kleingebäck
Keyword: Berliner, Krapfen, Kreppel, Marmor, Valentinstag, Zuckerguss
Portionen: 12 Stück
Autor: Emma

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 200 ml Zitronen Buttermilch, lauwarm normale Buttermilch ist auch möglich
  • 60 g Zucker
  • 1/2 Würfel frische Hefe 1 Pck. Trocken Hefe
  • 1 Ei
  • 60 g Butter, geschmolzen
  • 5 g Salz
  • 500 g Weizenmehl (Type 550)

Für die Füllung:

  • 1 Glas Erdbeer-Konfitüre, ohne Stücke

Für die Deko:

Außerdem:

  • 2 kg Frittierfett
  • 1 Herz Ausstecher (ca. 8-9 cm) meine Ausstecher habe ich an den Seiten etwas auseinander gebogen - damit sie nicht zu spritz zulaufen
  • Spritzbeutel
  • 1 Fülltülle

Anleitungen

Für den Hefeteig:

  • Lauwarme Buttermilch und Zucker in einer großen Schüssel mischen. Hefe hineinbröseln und etwa 5 Minuten quellen lassen, bis die Hefe sich aufgelöst hat.
  • Mehl und Salz mischen und zusammen mit dem Ei und der zerlassenen Butter zu der Hefe-Milch-Mischung geben.
  • Mit dem Knethaken der Küchenmaschine 5 Minuten auf höchster Stufe zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dann nochmal kurz mit der Hand durchkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in eine saubere Schüssel füllen, abdecken und etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich mind. verdoppelt haben.
  • Teig neinboxen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. Etwa 12 Herzen ausstechen, abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Währenddessen das Frittierfett in einen mittelgroßen Topf geben und auf 180 Grad erhitzen. Das Öl ist heiß, sobald kleine Bläschen an einem Holzlöffelstiel aufsteigen. Berliner nacheinander von beiden Seiten goldbraun frittieren (ca. 4-5 Minuten). Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem Kuchentuch abtropfen lassen. 

Für die Füllung:

  • Erdbeerkonfitüre weich rühren, in einen Spritzbeutel mit Fülltülle oder feinen Lochtülle füllen und seitlich in die Berliner spritzen.

Für die Glasur:

  • 200-250 g Puderzucker mit 2-3 EL Wasser glatt rühren. Die Glasur sollte zähflüssig vom Löffel laufen. Guss in eine breitere Schale füllen.
  • Einige Farbtropfen auf die Glasur geben und mit einem Zahnstocher leicht marmorieren.
  • Berliner mit der schönen Seit heintunken, kurz abtropfen lassen, umdrehen und auf ein Kuchengitter setzen. Sofort mit Zuckerstreusel dekorieren, dann fest werden lassen. Vorgang mit den restlichen Herzen wiederholen.

Notizen

  • Anstelle der frischen Hefe kann man auch 1 Pck. Trockenhefe verwenden. Bei der Zubereitung mischt man dann erst die trockenen Zutaten und gibt dann die restlichen Zutaten dazu. Der Rest wird wie oben beschrieben gemacht.
  • Achtet beim Ausstechen darauf, dass ihr möglichst wenig Restteig habt. Den restlichen Teig kann man zwar wieder zusammenkneten und nochmal gehen lassen, allerdings werden diese Berliner dann nicht mehr so schön.
  • Füllen kann man die Berliner z.B. auch mit Pflaumenmus, Vanillepudding oder Eierlikör.