Rezept drucken

Himbeer-Tiramisu-Torte

Fluffiger Biskuit trifft auf Kaffee, Himbeeren und eine Mascarpone-Quarcreme
Zubereitungszeit40 Min.
Backzeit20 Min.
Gericht: Torte
Keyword: Biskuit, Himbeeren, Kaffee, Tiramisu, Torte
Portionen: 12 Stücke
Autor: Emma

Zutaten

Für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g feiner Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 100 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 gestr. TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 400 g frische Himbeeren
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Mascarpone
  • 200 g Magerquark
  • 8 EL Milch
  • 75 g Zucker
  • 1 Beutel Gelatine Fix
  • 2 TL Zitronensaft
  • 50 ml kalter Espresso
  • 3 EL Weinbrand (optional)

Für die Deko:

  • 400 g Himbeeren
  • 1 Beutel roter Tortenguss zum Aufkochen
  • 2 EL Zucker
  • 250 ml Wasser

Anleitungen

Für den Biskuit:

  • Für den Biskuit eine Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen, dann den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Eier, Zucker, Salz, Vanillepaste und Vanillezucker mit dem Schneebesen einer Küchenmaschine auf höchster Stufe ca. 5-10 Minuten dickcremig aufschlagen.
  • Mehl, Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und auf die Eier-Masse sieben und vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in die Springform füllen, die Form zweimal auf deie ARbeitsplatte klopfen, damit Bläschen entweichen können, dann in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 20 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Ofen holen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Füllung:

  • Himbeeren der Länge nach Halbieren
  • Die Sahne steif schlagen, Vanillezucker dabei einrieseln lassen.
  • Mascarpone, Quark, Zucker, Milch zur Sahne geben, zu einer glatten Masse schlagen. Dabei Gelatine Fix unterrühren.
  • Himbeeren unterziehen.
  • Den Biskuit waagerecht halbieren, den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. 
  • Espresso und Weinbrand mischen, mit der Hälfte den unteren Boden tränken.
  • Hälfte der Creme auf den ersten Boden verteilen. Den zweiten Boden mit der Schnittseite nach oben auflegen. Ebenfalls tränken.
  • Die restliche Creme auf den Boden geben und glatt streichen. Die Torte mind. 2 Stunden kalt stellen. Dann die Himbeeren auf die Creme setzen. Ein wenig andrücken.
  • Tortenguss zusammen mit dem Zucker und dem Wasser in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen (nach Packungsanleitung), kurz aufkochen lassen, dann sofort mit einem Esslöffel auf den Himbeeren verteilen. Achtet darauf, dass der Guss vor allem am Rand gut verteilt wird und die Himbeerspitzen bedeckt werden.
  • Torte weitere 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Vor dem Servieren die Torte vorsichtig aus der Form lösen. Ggf. den Rand glatt streichen.
    Mit Minze dekorieren und servieren.

Notizen

  • Durch das Tränken wird die Torte sehr saftig. Ich würde sie nicht über Nacht ziehen lassen, sondern am Backtag servieren. Also, morgens backen und nachmittags servieren.
  • Den Biskuit kann man natürlich bereits am Vortag backen, abkühlen lassen, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen. So lässt er sich sogar besser schneiden.
  • TK-Himbeeren kann ich bei diesem Rezept nicht empfehlen. Sie würden die Creme und die Böden zu sehr aufweichen.
  • Den Tortenguss könnt ihr natürlich auch weglassen. Dann solltet ihr die Himbeeren sofort nach dem Schichten in die Creme drücken. Möglich, dass die obere Schicht dann nicht so ganz stabil wird.