Rezept drucken

Rentier Cookies

Geschenke aus der Küche - Rentier Cookies
Gericht: Kleingebäck
Keyword: Cookies, Kekse, Weihnachten

Zutaten

  • 160 g Butter
  • 55 g Zucker
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 270 g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Cremepuddingpulver, feinherb (z.B. Chocolateria von Dr. Oetker) evtl. alternativ 2 Pck. Schokoladenpudding
  • 2 EL Kakao, ungesüßt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • etwa 80 St. Mini-Salzbrezel
  • etwa 40 St. rote Schokolinsen
  • etwa 80 St. Zuckeraugen, klein
  • etwas Schokolade um die Augen anzukleben

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Butter, Zucker, brauner Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen. Das ei dazugeben und unterrühren.
  • Mehl, Kakao, Puddingpulver, Backpulver und Spekulatiusgewürz mischen und unter die Butter-Zuckermasse heben. Zu einem glatten Teig verkneten. 
  • Kleine Kugeln (etwa 18 g) vom Teig abstechen, zu Kugeln formen, auf ein Blech setzen, etwas flach drücken. Im vorgeheizten Backofen etwa 6 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen holen und mit einem einem Esslöffel wieder etwas flach drücken. Je eine Schokolinse und zwei Salzbrezel in die Rohlinge drücken. Etwa 5 Minuten weiter backen. Aus dem Backofen holen und auf einem Küchengitter abkühlen lassen. Die Cookies sind erst weich und werden nach dem Abkühlen fest.
  • Etwas Schokolade schmelzen und die Augen damit ankleben. Trocknen lassen.

Notizen

Die Zuckeraugen gibt es zum Beispiel hier*.
Das Original Rezept stammt von Experimente aus meiner Küche.