Rezept drucken

Blutorangen-Gugelhupf mit Mohn-Käsekuchen-Füllung

Saftiger Blutorangen Gugelhupf mit einer leckeren Mohn-Käsekuchen-Füllung
Gericht: Kuchen
Keyword: Cheesecake, Gugelhupf, Käsekuchen, Kuchen, Mohn

Zutaten

Für den Rührteig:

  • 250 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • 4 Eier
  • 320 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g griechischer Joghurt, raumtemperiert
  • 2 Bio-Blutorangen oder nur die Schale von 2 Bio-Orangen, Saft

Für die Käsekuchen-Füllung:

  • 400 g Frischkäse oder Magerquark
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier
  • 20 g Speisestärke
  • 1 EL, gehäuft gemahlener Mohn

Für die Dekoration:

  • 120 g Puderzucker, gesiebt
  • 3-4 EL Saft einer Blutorange
  • Herzchen aus weißer Schokolade

Sonstiges:

  • Butter und Mehl für die Form
  • 1 Gugelhupf oder Frankfurter Kranz-Backform für 2 Liter Teig

Anleitungen

Für den Rührteig:

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die Backform fetten und mit Mehl ausstäuben.
    Butter, Zucker und Salz schaumig aufschlagen. Vanilleschotenmark währenddessen dazugeben.
  • Eier einzeln nacheinander mind. 1/2 Minute unterschlagen. 
  • Mehl und Backpulver mischen.
  • Schale der Orange abreiben und den Saft auspressen.
  • Joghurt und Orangenabrieb unter die Butter-Eiermasse rühren.
  • Mehlmischung und Blutorangensaft unterziehen.

Für die Käsekuchen-Füllung:

  • Zucker, Eier, Speisestärke und Mohn verquirlen.
  • Die Eier-Mohnmasse mit einer Gabel vorsichtig unter den Frischkäse rühren. nur so viel wie nötig. Bitte nicht mit einem Handrührgerät, Frischkäse wird schnell flüssig.
  • 2/3 des Teiges in die Form füllen und mit einem Löffel am Rand (auch innen) hochstreifen, so dass eine Kuhle für die Käsekuchen-Füllung entsteht.
  • Die Frischkäsemasse in die Kuhle fühlen.
    Den Restteig löffelweise auf die Käsemasse setzen und glatt streichen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten auf einem Küchengitter ruhen lassen. Danach aus der Form stürzen und weiter auskühlen lassen.

Für die Dekoration:

  • Blutorange auspressen, Saft auffangen. Aus Puderzucker und Blutorangensaft einen dickflüssigen Teig Guss herstellen. So dickflüssig, dass man meinen könnte, er würde nicht mehr vom Kuchen fliessen.
  • Mit Herzen und Streusel dekorieren.

Notizen

  • Solltet ihr mit Blumen dekorieren, dann legt entweder Frischhaltefolie unter die Blumen oder wickelt den Stiel mit Frischhaltefolie ein.
  • Die Blutorangen können auch gegen Zitronen oder Orangen getauscht werden.
  • Alternativ kann man den Zuckerguss natürlich auch mit Lebensmittelfarbgel färben.