Rezept drucken

Tropische Kokos Pudding Tarte

Cremiger Kokos Pudding auf Mürbeteigboden mit leckersten Früchten
Gericht: Tarte
Keyword: Kokos, Pudding, Tarte

Zutaten

Für den Mürbeteigboden:

  • 125 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 110 g feiner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Kokosraspel
  • 230 g Mehl

Für den Belag:

  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 400 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml), gekühlt
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Pck. Sahnesteif

Für die Deko:

  • 2-3 Kiwis
  • 1 Mango
  • 150 g Himbeeren

Sonstiges:

  • 1 Tarteform, eckig (23 x 23 cm) oder rund (28 cm)
  • Butter zum Fetten
  • Keksausstecher, Blumen, Blätter optional
  • Linsen zum Blindbacken

Anleitungen

  • Butter, Zucker, Salz, Ei, Zucker und Kokosraspel mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Tarteform fetten, die Hälfte des Teiges hineingeben und ausrollen oder festdrücken. Mit einem Blechkuchenroller und Frischhaltefolie dazwischen klappt das ganz wunderbar.
  • Den Teig zusammen mit der Form mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank etwa 1 Stunden ruhen lassen.
  • Den restlichen Teig zu einem flachen Rechteck formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens eine Stunde ruhen lassen.
  • Währenddessen den Pudding nach Packungsanleitung, aber nur mit 400 ml Milch und 40 g Zucker, zubereiten.
    Mit Frischhaltefolie direkt auf dem Pudding abkühlen lassen. (So vermeidet ihr Hautbildung auf dem Pudding.)
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Den Tarteboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier belegen. Hülsenfrüchte (Backlinsen) auf das Backpapier geben.
    Im vorgeheiztem Backofen etwa 20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen holen. Backlinsen entfernen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Die Kokosmilch-Dose öffnen und das Feste der Milch entnehmen. Mit einem Handmixer cremig schlagen. Sahnesteif und Vanillezucker dabei einrieseln lassen.
  • Den abgekühlten Pudding zu einer glatten Masse aufschlagen. Die Kokoscreme dazugeben und weiterschlagen.
  • Den Tarteboden mit der Puddingcreme bestreichen. Je nach Höhe eurer Tarte kann etwas übrig bleiben. Das dann einfach so weglöffeln. ;-)
  • Mit Mangorosen, Kiwiblümchen und Himbeeren belegen.

Notizen

  • wer keinen Kokos mag lässt ihn einfach weg, also Kokosraspel im Teig gegen Mehl und Kokosmilch in der Creme gegen Sahne tauschen
  • alternativ kann man die Tarte auch mit Erdbeeren und Himbeeren belegen.
  • die Tarte kann man auch in einer runden Form backen
  • Aus dem restlichen Teig könnt ihr dann die Kekse backen. Dafür einfach den gekühlten Teig 3 mm dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Dann im vorgeheizten Ofen (180 °C) etwa 7-8 Minuten goldgelb backen. Die Backzeit kann je nach Größe variieren. Ich nehme meine Kekse immer aus dem Ofen sobald sie an den Rändern anfangen dunkler zu werden. Sie härten nach dem Abkühlen noch aus.