Einfaches Rezept für Zitronen Madeleines mit Holunderblütensirup. Kleingebäck ganz einfach selber backen. Emmas Lieblingsstücke
Rezept drucken

Zitronen Madeleines mit Holunderblütensirup

kleine, feine Küchlein mit Zitrone und Holunderblütensirup
Gericht: Kleingebäck
Keyword: Holunderblütensirup, Kleingebäck, Küchlein, Madeleines, Zitronen
Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 120 g weiche Butter + etwas für die Form
  • 90 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 4 EL Holunderblütensirup
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 125 g Mehl + etwas für die Form
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen

  • Butter, Zucker und Salz hell aufschlagen. Eier einzeln nacheinander unterschlagen.
  • Zitronenabrieb und Holunderblütensirup unterrühren.
  • Mehl und Backpulver mischen und unter die Butter-Ei-Masse rühren. Nicht zu lange.
  • Teig etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Währenddessen Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Backform fetten und leicht mit Mehl bestäuben.
  • Ist der Backofen vorgeheizt, den Teig noch einmal umrühren und zu 2/3 in die Förmchen füllen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten goldgelb backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
  • Aus dem Ofen holen , kurz abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen. Warm oder kalt servieren.

Notizen

Luftdicht verpackt halten Madeleines ein paar Tag und bleiben saftig.
Meine Form habe ich online leider nicht mehr gefunden, aber eine mit 6 Mulden bekommt ihr hier*.  Hierfür einfach den Teig halbieren und nacheinander backen.
Bei den anderen Formen*, die man im Netz bekommt, kann es sein, dass sich die Backzeit etwas verkürzt. Möglich ist auch, dass Teig für eine zweite Ladung übrig bleibt.
Wer keinen Holunderblütensirup hat kann auch 2 EL Zitronensaft und 1 Pck. Vanillezucker dazugeben.