Rhabarber Pudding Tarte - Ein einfaches Rezept mit selbst gemachtem Pudding #lecker #tarte #pudding #rhubarb Emmas Lieblingsstücke
Rezept drucken

Rhabarber-Pudding-Tarte

Cremiger Pudding trifft auf süß-sauren Rhabarber und Mürbeteig
Gericht: Tarte
Keyword: Frühling, Pudding, Rhabarber, Tarte

Zutaten

Für den Pudding:

  • 4 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 40 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne

Für den Boden:

  • 230 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 150 g weiche Butter

Für die Füllung;

  • 300 g Rhabarber, geputzt
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Wasser

Außerdem:

  • 1 Tarteform 26 cm
  • Puderzucker nach Belieben

Anleitungen

Für den Pudding:

  • Eigelb, Zucker und Vanillepaste cremig rühren. 100 ml Milch unterrühren.
  • Mehl auf die Eigelbmasse sieben und unterschlagen.
  • Rest Milch und Sahne in einem kleinen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Vom Herd ziehen und die Eigelbmasse einrühren.
  • Bei kleiner Hitze unter Rühren puddingartig andicken lassen. Das kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Vom Herd ziehen. Den Pudding direkt auf der Oberfläche mit Frischhaltefolie belegen und abkühlen lassen.

Für den Tarteboden:

  • Mehl, Salz, Zucker und Butter zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Tarteform leicht fetten. Teig in die Form geben, verteilen und am Rand ein wenig hochziehen. Mit der Gabel mehrmals einstechen, mit Frischhaltefolie abdecken und mind. 30 Minuten kühlen.

Für die Füllung:

  • Rhabarber in 1 cm dicke Stücke schneiden und zusammen mit Zucker und Wasser in einer beschichteten Pfanne etwa 2-3 Minuten andünsten. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Pudding auf den Tarteboden verteilen und mit Rhabarberwürfel belegen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 30-35 Minuten goldbraun backen.
  • Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.