Rezept drucken

Zimtsterne - mal anders

Zimtsterne - Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen
Gericht: Plätzchen
Keyword: Advent, Weihnachten, Zimt
Portionen: 3 Bleche

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 Eiweiß (M) (sauber getrennt)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Puderzucker, gesiebt
  • 300 g gemahlene, blanchierte Mandeln + ein wenig zum Ausrollen
  • 50 g gemahlene Haselnüsse, naturbelassen
  • 2 TL Zimt

Für die Glasur:

  • 1 Eiweiß (M)
  • 100 g Puderzucker, gesiebt
  • etwas Zitronensaft oder Milch
  • Lebensmittelfarbpulver

Außerdem:

  • Sternausstecher
  • kleiner Pinsel

Anleitungen

  • Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Sobald das Eiweiß aufschäumt den Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Steif schlagen.
  • Mandeln, Zimt und Haselnüsse mischen und unter den Eischnee heben.
  • Zimtstern-Teig in Frischhaltefolie wickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten oder mit Mandeln bestreuten Arbeitsfläche etwa 0,8 cm ausrollen.
  • Rohlinge auf mit Backpapier belegte Backbleche setzen.
  • Backofen auf 100 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eiweiß steif schlagen. Sobald das Eiweiß anfängt zu schäumen Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Weiter steifschlagen. Nach Belieben färben.
  • Sollte der Guss zu fest sein, dann mit etwas Zitronensaft oder Milch verdünnen. Der Guss sollte dickflüssig vom Löffel tropfen. Zimtsterne mit Guss bestreichen. Dabei einen minimalen Rand lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 10-12 Minuten trocknen lassen. Die Backzeit ist von der Größe und Dicke der Sterne abhängig. Außerdem kommen die Sterne noch weich aus dem Ofen und werden beim Abkühlen fester.
  • Zimtsterne auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.