Himbeermousse-Torte zum Muttertag

von Emma

Vor ein paar Jahren habe ich mal für einen Kunden eine Himbeermousse-Torte mit Schokoladenböden gebacken und das Rezept nicht gespeichert. Herr Lieblingsstücke schwärmt heute noch davon und ärgert sich, dass ich das Rezept… sagen wir mal… verlegt habe. Aber vielleicht war es auch die rezeptfressende Schublade, die das Rezept verschlungen hat. Ja, die war´s. Die muss es gewesen sein. Ich meine, wer sonst?! 😉 Ich bin selbstverständlich die Ordnung in Person und würde doch nie ein Rezept verlegen. Nein. Nein.

Rezept: Himbeermousse Torte mit Schokolade und Schriftzug zum Muttertag backen Drip Cake Cakelettering #muttertag #cakelettering #dripcake #torte #cake #mothersday #himbeeren | Emma´s Lieblingsstücke

Jedenfalls war die so lecker, dass der Herr des Hauses mir das Verlegen des Rezeptes immer wieder unter die Nase gerieben hat. Wirklich immer, immer und immer wieder. Das Gejammer hat mit diesem Himbeermousse Torten Rezept nun endlich ein Ende… hoffentlich. 😉 Denn hier kommt mein neues Himbeermousse-Törtchen mit Schokoladenböden, einem Schokoladen-Drip und einem Schriftzug. Passend zum Muttertag! Ja, ich hätte natürlich auch den Namen von Herrn Lieblingsstücke drauflettern können. Aber wo kämen wir denn bitte bei so viel Romantik hin… nee, nee… ein Muttertagstörtchen ist gerade sowieso viel passender… Findet ihr nicht? 😉

https://www.emmaslieblingsstuecke.com/wp-content/uploads/2019/05/Cake_Lettering_Vorlage_Muttertag.pdf

Und wer jetzt denkt: “Was lettern? Der arme Kuchen. Das kann ja nur schief gehen!” Dem verrate ich doch direkt einen klitzekleinen Trick: Schriftzug ausdrucken, weißes Backpapier drauflegen, den Schriftzug mit Kuvertüre nachmalen, frosten und auf den Kuchen legen. Einfacher als man denkt, oder?

Rezept: Himbeermousse Torte mit Schokolade und Schriftzug zum Muttertag backen Drip Cake Cakelettering #muttertag #cakelettering #dripcake #torte #cake #mothersday #himbeeren | Emma´s Lieblingsstücke

Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Himbeermousse-Törtchen mit Schokolade und einem Schriftzug

Köstliche Himbeermousse zwischen Schokoladenbiskuit für den Muttertag
Gericht: Torte
Keyword: Erdbeer-Herztorte, Himbeeren, Muttertag

Zutaten

Für den Schokoladen-BIskuit:

  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillepaste
  • 50 g Mehl
  • 15 g Kakao
  • 1/2 TL Backpulver

Für die Himbeermousse:

  • 300 g TK-Himbeeren
  • 90 g Zucker
  • 8 Blatt weiße Gelatine
  • 200 g griech. Joghurt
  • 1 TL Vanillepaste
  • 300 g Schlagsahne
  • 100 g frische Himbeeren

Für den Schriftzug:

  • 40 g Zartbitter-Kuvertüre

Für die Deko:

  • 60 g Zartbitter-Schokolade
  • 30 g weiche Butter
  • etwa 100 g frische Himbeeren
  • kleine Schokoladenherzen

Außerdem:

  • 1 Springform 16 cm
  • 1 Springform 18 cm
  • 1 Spritzbeutel
  • 1 kleine Lochtülle oder eine Dekorierflasche
  • 1 Tortenrandfolie, mind. 10 cm hoch

Anleitungen

Für den Boden:

  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 1 Springform á 16 cm mit Backpapier auslegen.
  • Eier, Salz und Zucker etwa 10 Minuten cremig aufschlagen. Vanillepaste dazugeben.
  • Mehl, Backpulver und Kakao mischen und auf die Eimasse sieben. Vorsichtig unterheben. 
  • Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 15-17 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Ofen holen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für das Himbeermousse:

  • Die Himbeeren mit 40 g Zucker und 1 EL Wasser in einen kleinen Topf geben und weich köcheln. Die Himbeeren durchrinn Haarsieb streichen.
  • Währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im heißen Himbeerpüree auflösen. Abkühlen lassen.
  • Joghurt, Rest Zucker und Vanillepaste glatt rühren. Das abgekühlte Himbeerpüree unterrühren.
  • Sahne steif schlagen und unter die Joghurt-Himbeermasse ziehen.
  • Die große Springform (18 cm) mit Backpapier auslegen. Die Tortenrandfolie an den Rand setzen. 
  • Den Biskuit waagerecht halbieren und den unteren Boden mittig in die Springform setzen. 
  • Die Hälfte des Himbeerpürees auf den Boden geben und darauf achten, dass der Rand gleichmäßig gefüllt ist. 
  • Die frischen Himbeeren auf der Mousse verteilen. Den zweiten Boden auflegen und mit der restlichen Mousse bedecken. Glatt streichen und mind. 4 Stunden im Kühlschrank, am besten über Nacht, fest werden lassen.
  • Vor dem Dekorieren etwa 1/2 Stunde frosten. So lässt sich die Tortenrandfolie leichter entfernen.

Für den Schriftzug:

  • Die Kuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen, dann in eine Dekorierfalsche oder einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.
  • Die Vorlage ausdrucken oder selber lettern. Backpapier darauflegen und mit der Kuvertüre nachzeichnen.
  • Im Froster fest werden lassen und erst kurz vor dem Servieren herausnehmen.

Für den Drip:

  • Die Zartbitter-Schokolade hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  • Weiche Butter unterrühren und beiseite stellen.
  • Währenddessen die die Tortenrandfolie von der Torten abziehen. Das klappt ganz gut, wenn mit einem heißen Messer am Rand der Folie entlang fährt. 
    Den Rand der Torte kann man auch mit einer heißen Tortenpalette glatt ziehen.
  • Den Drip über den Rand der Torten geben und ein wenig am Rand runterlaufen lassen.
  • Mit Himbeeren, den Herzen und dem gefrosteten Schriftzug die Torte dekorieren und sofort servieren.

Den Schriftzug gibt es hier. Die Größe kann man natürlich individuell verändern.

Rezept: Himbeermousse Torte mit Schokolade und Schriftzug zum Muttertag backen Drip Cake Cakelettering #muttertag #cakelettering #dripcake #torte #cake #mothersday #himbeeren | Emma´s Lieblingsstücke

Probiert das Himbeermousse-Törtchen mit Schokoladenböden unbedingt mal aus, denn es ist:

  • fruchtig
  • frisch
  • nicht zu süß
  • cremig
  • schokoladig
  • ein bisschen was zum Angeben
  • ein Eyecatcher
  • und absolut lecker

Habt es fein!

Eure Emma

P.S.: Ihr habt das Törtchen euer Mama oder einem anderen Lieblingsmenschen gebacken? Dann vergesst nicht euer Foto mit @emmaslieblingsstücke auf Instagram zu verlinken. Nutzt auch unbedingt den Hashtag #emmaslieblingsstuecke. So verpasse ich bestimmt keins eurer Werke! Liebsten Dank dafür! 😉

Das könnte auch noch interessant sein:

78 Kommentare

Picsarella 3. Mai 2019 - 8:58

Liebe Emma,
das sieht einfach zu gut aus ? Ich mache meine Himbeer mousse ähnlich. Nur mit 2 Blatt Gelatine weniger, dafür mit Mascarpone dazu ? Aber ich glaube, die lasse ich nächstes Mal weg ?
Liebste Grüße,
Melanie

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 3. Mai 2019 - 10:13

Liebe Melanie,
vielen Dank für das wunderbare Kompliment. Das mit der Mascarpone ist super, denn die gibt dem Mousse an sich schon Stabilität. Das muss ich mir merken. Und gibst du auch immer griechischen Joghurt dazu?

Liebste Grüße,
Emma

Antworten
Picsarella 5. Mai 2019 - 21:38

Oh ja, griechischer Joghurt ist bei mir ein Muss ?

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 6. Mai 2019 - 22:57

Wir verstehen uns… 😉

Antworten
Klara 3. Mai 2020 - 9:57

Hallo Emma,
meinst du man kann die Himbeeren auch einfach durch Erdbeeren austauschen? Wenn ha wäre das DIE Traumtorte meiner Mutter. Und schonmal Danke für das tolle Rezept

Antworten
Emma 3. Mai 2020 - 12:16

Liebe Klara,

doch das kannst du machen.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Carolin Hafner 1. Juli 2020 - 11:02

Hallo liebe Emma,
Meine Mama hat Geburtstag und ich würde gerne das Rezept ausprobieren.

Streichst du die Mouse an den Rand oder lässt du sie einfach nur “reinfließen”?
Danke für deine Rückmeldung 😊💓

Antworten
Emma 2. Juli 2020 - 12:28

Liebe Carolin,

ich lasse die Mousse hineinfließen. Die Böden sind ja kleiner als die endgültige Torte.

Liebe Grüße,
Emma

Michaela 3. Mai 2019 - 19:47

Hallo Emma,
die Torte sieht super aus, die muss ich unbedingt nachbacken. Hab allerdings nicht so eine kleine Form. Wenn ich den Boden in einer 20er Form backe, muss ich die Menge ändern. Meinst du die 1,5 fache Menge passt dann?
Danke und liebe Grüße,
Michaela

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 7. Mai 2019 - 11:46

Hallo liebe Michaela,

bitte entschuldige meine späte Antwort. Schau´mal. Hier gibt es eine Umrechnungstabelle: https://www.daskochrezept.de/magazin/tipps-und-tricks/backschule/umrechnungstabelle.html

Gutes Gelingen und liebe Grüße,
Emma

Antworten
Michaela 8. Mai 2019 - 20:40

Super… vielen Dank!

Antworten
Sandra 9. Mai 2019 - 17:38

Hallo würde es gerne machen ?wie lang hat das denn gedauert

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 11. Mai 2019 - 7:08

In etwa 1 Stunde ohne Back- und Kühlzeiten.

Liebe Grüße und gutes Gelingen,
Emma

Antworten
Eileen 7. Juni 2020 - 16:15

So eine leckere Torte! Was für eine Spritzbeutel benutzt Du auf dem Bild?

Antworten
Emma 8. Juni 2020 - 21:36

Hallo Eileen,

vielen lieben Dank. Ich benutze eine Quetsch- oder auch Dekorierflasche.

Liebe Grüße,

Emma

Antworten
Anna 22. Juni 2020 - 13:55

Hallo Emma, weißt du vielleicht wie lang man insgesamt für den kuchen braucht? (ohne kühl stellung)

Antworten
Emma 23. Juni 2020 - 20:57

Hallo Anna,

ohne Backen und Kühlung etwa 1 Stunde. Kommt aber auch ein bisschen auf deine Backerfahrung drauf an.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Stephanie 9. Mai 2019 - 22:10

Hallo,

ich möchte diese Torte zum Muttertag gerne probieren. Allerdings bin ich Backneuling, aber immerhin ein Optimist. ?

Kann ich statt der 18er Springform auch einfach nur einen Tortenring nehmen?

Liebe Grüße

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 11. Mai 2019 - 7:03

Da die Creme recht flüssig ist könnte sie dir unter dem Ring rauslaufen. Es könnte klappen, wenn du die Creme vorher etwa 30 Minuten im Kühlschrank andicken lässt. ?

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Anika 31. Juli 2019 - 20:06

Hallo,

hat es zwischenzeitlich schon jemand ausprobiert?
Ich habe leider auch nicht so viele verschiedene Größen an Kuchenformen und würde es gerne nur mit Tortenring machen.

Viele Grüße
Anika

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 1. August 2019 - 0:44

Liebe Anika,

ich fürchte, dass ein Tortenring die Creme nicht halten und somit alles herauslaufen würde.
Alternativ kannst du aber auch in deiner vorhandenen Form backen und mit deinem Tortenring einen kleineren Durchmesser ausstechen. So kann sich die Himbeermousse auch schon um den Boden verteilen. 😉

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Sophia 10. Mai 2020 - 10:19

Ich weiß ich bin etwas spät dran, aber ich habe den Kuchen mit einem Tortenrig gebacken. Habe einfach Backpacker reingelegt und mit Alufolie begestigt. Hat super funktioniert! Ich hatte nur ein Problem mir ist die Creme mit der Schokolade runtergelaufen, sie war wohl noch zu warm. Lg Sophia

Antworten
Emma 11. Mai 2020 - 12:22

Liebe Sophia,

vielen Dank für dein Feedback.

Für den Drip muss die Torte richtig gut durchgekühlt sein.

Liebe Grüße,
Emma

Antje Yener 10. Mai 2019 - 11:05

Hallo :-),

geht es auch ohne Tortenrandfolie?

Liebe Grüße

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 11. Mai 2019 - 7:01

Ja, da die Torte nicht ganz so hoch wird. Eventuell dann einfach die Creme bis zum Rand der Springform verwenden. Die restliche Creme dann anderweitig verwenden ?

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Luisa 12. Mai 2019 - 10:38

5 stars
Hallo Emma,
Ich habe dein Rezept vorgestern entdeckt und für den Muttertag heute direkt ausprobiert.
Ich habe vorher schon oft versucht mit Gelatine zu arbeiten, aber der Kuchen ist immer halb flüssig geblieben.
Dieses Rezept hat jedoch reibungslos funktioniert.
Ich bin so glücklich mit dem Ergebnis und meine Mutter hat sich auch sehr gefreut.
Vielen lieben Dank 🙂

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 12. Mai 2019 - 22:52

Liebe Luisa,

das freut mich riiiiesig zu lesen.
Liebsten Dank für das schöne Kompliment.

Liebste Grüße,
Emma

Antworten
Melanie 4. Mai 2020 - 15:50

Ok. Vielen Dank 🙂

Antworten
Kim 24. Mai 2019 - 12:49

Hallo Emma,
Vielen Dank für dein tolles Rezept.
Ich möchte daraus eine Tauftorte zaubern und bin mit dem ersten Versuch schon zufrieden. Leider habe ich jetzt erfahren, dass es bereits eine Himbeertorte geben soll. Hast du das Rezept schon einmal mit Heidelbeeren probiert?
Danke

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 24. Mai 2019 - 13:15

Liebe Kim,
oh, das freut mich zu lesen.
Mit Heidelbeeren habe ich das noch nicht probiert, stelle es mir aber sehr lecker vor. Ich würde dann TK-Wildheidelbeeren nehmen und mit Zitronensaft abschmecken.

Liebe Grüße und eine schöne Feier,
Emma

Antworten
Kim 24. Mai 2019 - 17:49

5 stars
Danke, das werde ich später gleich probieren:)

Antworten
Kim 28. Mai 2019 - 20:01

5 stars
Hallo Emma,
Ich habe die Torte jetzt mit Heidelbeeren gemacht und zusätzlich ein wenig Heidelbeer-Marmelade auf dem Boden gestrichen- es schmeckte super.
Leider fällt der Schriftzug nicht mehr so wunderbar ins Auge wie bei der Himbeer-Variante. Ich wollte daher weiße Schokolade verwenden – da muss man beim Drip bestimmt im anderen Verhältnis mischen wegen des höheren Fettgehaltes, oder?
Danke
Liebe Grüße
Kim

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 28. Mai 2019 - 20:37

Hi Kim,

ja, das kann natürlich sein. Je nachdem wie dunkel die Creme geworden ist.

Weiße Schokolade würde ich nur mit Kokosöl verdünnen. Mit Butter funktioniert es leider nicht. 1-2 TL müssten aber reichen!

Liebe Grüße,
Emma

P.S.: Wenn du magst, dann schick´ doch gerne ein Foto deines Ergebnisses. 😉

Julia 1. Juli 2019 - 21:57

Hallo 🙂
Ich möchte gerne die Torte zum 60 Geburtstag meiner Mama backen. Wie warm oder kalt darf der Drip den aufgetragen werden? Ich hab ein bisschen Angst das der Kuchen mir davon läuft. Ist der Drip dann fest oder eher weich ?

Liebste Grüße Julia

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 5. Juli 2019 - 8:45

Hallo Julia,

der Drip kühlt ja runter sobald du die Butter einrührst und dann wartet man meist noch ein wenig bis die Konsistenz passt. Die Torte sollte aber auf jeden Fall schön durchgekühlt sein.Der Drip an sich ist fest, aber nicht lässt sich trotzdem super schneiden.

Gutes Gelingen und liebe Grüße,
Emma

Antworten
Jessy 28. August 2019 - 8:44

Hallo Emma,
vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe eine 26er Springform verwendet und die Mengenangaben entsprechend angepasst. Aus dem Törtchen wurde also eine Torte 🙂
Ich habe sie über Nacht mit Tortenring im Kühlschrank gelagert und den Rand nachträglich “verkleidet” und nochmals kalt gestellt,bevor ich den Drip gemacht hab. Als Deko habe ich Erdbeeren,Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren verwendet. Die Torte kam bei allen super an 🙂

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 28. August 2019 - 10:44

Liebe Jessy,

das freut mich unglaublich. Vielen lieben Dank für dein wunderbares Feedback.

Liebste Grüße,
Emma

Antworten
Friederike 23. Oktober 2019 - 17:00

Wie hast dus denn angepasst? Hast du noch irgendwo die genauen Angaben?

VG

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 26. Oktober 2019 - 14:04

Liebe Friederike,

schau mal hier gibt es eine Umrechnungstabelle: https://www.daskochrezept.de/magazin/tipps-und-tricks/backschule/umrechnungstabelle.html (Werbung). Damit kannst du dir die Mengen entsprechend der Form errechnen.

Viel Erfolg und liebe Grüße,
Emma

Antworten
Melanie 22. September 2019 - 21:21

Hallo Emma,

Ein dickes Lob an dich. Ich habe gestern diese Torte für den Geburtstag meiner Tochter heute gebacken und die Torte war super lecker!
Ich habe den Kuchen auch in der 26er Springform gemacht. Und dann die 28er Springform mit nem 8cm hohen Tortenring ausgekleidet, hat super funktioniert. Habe die doppelte Menge hergenommen und die Mousse war für meine Begriffe fast ein bisschen zu kompakt. Vielleicht nehme ich das nächste mal ein oder zwei Blatt Gelatine weniger…!?
Viele Grüße
Melanie

Antworten
Caro 12. Mai 2020 - 8:34

5 stars
Hallo zusammen,
ich habe die Torte am Wochenende zu Muttertag gemacht und sie hat allen sehr gut geschmeckt.
Bald heiratet eine Freundin und ich mache die Torte für die Hochzeit. Die beiden wünschen sich allerdings einen Fondantbezug, meint ihr den kann ich auf die Creme geben? Ich habe noch nie mit Fondant gearbeitet und weiß daher nicht, wie der Untergrund sein muss und im Internet gibt es so viele Varianten…oder ist es besser auf das Himbeermouse noch eine dünne Schicht Schokolade zu geben? Ich würde mich sehr über hilfreiche Tips freuen 🙂

Liebe Grüße
Caro

Antworten
Emma 18. Mai 2020 - 23:17

Hi Caro,

das freut mich sehr zu lesen.

Fondant kannst du leider nicht über diese Torte legen. Die Mousse könntest du höchstens als Füllung benutzen. In meinem Motivtorten-Buch gibt es übrigens super viele Tipps für Torten mit Fondant. Hier findest du einen Blogbeitrag zum Buch: https://www.emmaslieblingsstuecke.com/zweistoeckige-weihnachtstorte-mein-neues-motivtorten-buch-eine-verlosung/

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Lisa 29. April 2020 - 9:32

Hallo Emma,
Könnte man die Himbeeren auch durch Erdbeeren ersetzen?
Liebe Grüße

Antworten
Emma 29. April 2020 - 10:37

Hallo liebe Lisa,

ja, auf jeden Fall. Evtl. müsstest du die Creme nochmal etwas einfärben, weil sie sonst zu blass ist.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Dagmar 30. April 2020 - 20:40

Hallo. Also das hört sich jetzt alles super an. Hab auch nur eine 26er Form. Anhand der Umrechnung Tabelle muss ich alles mal 2.7 rechnen.
Da kommen dann 21 Blatt Gelatine raus. Ich glaube das ist ein bisschen viel.
Reich dann bei 800 gr Himbeeren nicht auch die 8 Blatt?
Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte

Antworten
Emma 4. Mai 2020 - 13:56

Liebe Dagmar,

oh, das hört sich wirklich viel an. Auf der Packung steht ja immer wie viele Blätter man für wie viel Flüssigkeit benötigt. So kannst du es auch ausrechnen. Aber 21 Blatt wären definitiv zu viel.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Melanie 2. Mai 2020 - 20:05

Hallo Emma,
könnte man die Torte auch mit einer Herzform machen?
Liebe Grüße

Antworten
Emma 2. Mai 2020 - 22:44

Hey Melanie,

Ja, klar. ?

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Melanie 4. Mai 2020 - 15:51

Ok. Vielen Dank 🙂

Antworten
Anna-Lena 4. Mai 2020 - 21:16

Hallo Emma,
ich würde die Torte dieses Jahr gerne zu Muttertag machen. Jetzt habe ich laut der Tabelle die du oben verlinkt hast umgerechnet. Kann es wirklich sein dass ich bei einer 26er Form fast 32 Blatt Gelantine brauche? Das klingt so viel!
Liebe Grüße Anna-Lena

Antworten
Anna-Lena 4. Mai 2020 - 21:17

Hallo Emma,
ich würde die Torte dieses Jahr gerne zu Muttertag machen. Jetzt habe ich laut der Tabelle die du oben verlinkt hast umgerechnet. Kann es wirklich sein dass ich bei einer 26er Form fast 22 Blatt Gelantine brauche? Das klingt so viel!
Liebe Grüße

Antworten
Theresa 6. Mai 2020 - 9:11

Hallo Emma,
kann man statt griechischem Joghurt in dem Mousse auch Naturjoghurt verwenden?
Liebe Grüße

Antworten
Emma 6. Mai 2020 - 11:12

Hey Theresa,

ja, klar.

Liebe Grüße, Emma ?

Antworten
Andrea 7. Mai 2020 - 14:57

Hallo Emma kann ich sttat Gelatine Sant-apart ? wenn ja wie viel ?
Vielen Dank

Antworten
Emma 7. Mai 2020 - 21:57

Hallo Andrea,

ich bin mir nicht so sicher, weil die Creme anfangs sehr flüssig ist. Aber es gibt auf den Sanapart Packungen Mengenangaben.

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Günter 8. Mai 2020 - 8:43

Hallo Emma,
wenn ich wie PICSARELLA weniger Gelatine dafür aber Mascarpone nehme wie viel Mascarpone müsste ich nehmen?
Danke für Deine Antwort!
LG Günter

Antworten
Emma 9. Mai 2020 - 7:43

Hallo Günther,

ich schätze mal 1 Blatt pro 100 g Mascarpone. Aber garantieren kann ich es nicht.

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Katja 9. Mai 2020 - 23:14

Hallo Emma, muss ich beim Himbeermousse das weiterverarbeiten was unten aus dem Sieb heraustropfelt oder das, was am Ende im Sieb liegt?
Ich hab das Rezept mit Erdbeeren versucht, hab nur frische Früchte genommen und unten kam nur saft aus dem Sieb raus – viel zu flüssig, um ihn weiterzuverarbeiten. Also habe ich den oberen, festen Teil aus dem Sieb benutzt. War das richtig oder geht das mit dem Kochen mit Erdbeeren einfach nicht?
Liebe Grüße Katja

Antworten
Emma 9. Mai 2020 - 23:41

Liebe Katja,

bei frischen Erdbeeren hätte man die Beeren vorher pürieren müssen, um sie dann durch das Sieb zu streichen. Im Sieb sammeln sich ja die Kerne, die will man ja nicht unbedingt in der Mousse haben.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Johanna 8. Mai 2020 - 9:44

Hallo Emma,
danke für das tolle Rezept:)
Könnte man die Gelantiene auch mit Agar-Agar ersetzten?
Liebe Grüße

Antworten
Emma 9. Mai 2020 - 7:38

Liebe Johanna,

das geht auf jeden Fall. Leider kann ich dir nicht sagen in welchem Verhältnis. Sorry.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Lina 1. Juni 2020 - 16:11

Hallo Johanna, hallo liebe Emma:)

Johanna, hast du es schon mit Agar Agar versucht ? 🙂 Wäre über deinen Tipp dankbar, ansonsten versuche ich das im laufe dieser Woche mal !

Antworten
Liny 22. Mai 2020 - 19:37

Hallo Emma,
Vielen Dank für das Rezept, der Kuchen war so unglaublich lecker!
Mein einziges Problem war der Schoko Drip.
Es war einfach zu fest und ist leider nicht schön über den Rand gelaufen. Hast du einen Tipp für das nächste Mal?
LG Liny

Antworten
Emma 24. Mai 2020 - 18:20

Liebe Liny,

das freut riesig zu lesen.

Ist der Drip zu fest, dann war die Schokolade schon zu kalt. In dem Fall einfach wieder über einem heißen Wasserbad erhitzen. Vielleicht hilft dir dieser Beitrag ein wenig weiter: https://www.emmaslieblingsstuecke.com/bratapfel-drip-cake-meine-3-drip-cake-tipps-2/

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Laura 31. Mai 2020 - 13:54

Liebe Emma
Tolles Rezept! Ich hab den Kuchen Probe gebacken, da es der Geburtstagskuchen meiner Kleinen werden soll? Statt Himbeeren nehmen wir dann Erdbeeren. Der untere Boden war durchtränkt, hast du einen Tipp, dass das nicht passiert? Die Schokobiscuits möchtig etwas Schokoladiger machen, meinst du, dass ich statt Kakao einfach Schokopulver nehmen kann, das man in Der Milch auflöst (Caotina) Liebe Grüsse aus der Schweiz

Antworten
Emma 2. Juni 2020 - 16:51

Liebe Laura,

ich weiß leider nicht warum dein unterer Boden durchtränkt war. Vielleicht lässt du beim nächsten Mal die Masse etwas andicken bevor du sie auf den Biskuit gibst. Hast du denn Backkakao verwendet? Für mich ist Schokopulver das Gleiche wie Kakao. Alternativ kannst du aber auch noch etwas geraspelte Schokolade dazugeben.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Duvar Kaplama 31. Mai 2020 - 20:14

5 stars
Eine tolle Webseite mit tollen Rezepten.

Antworten
Emma 1. Juni 2020 - 18:12

Allerliebsten Dank dir!
Das freut mich sehr!

Antworten
Riana Schade 11. Juni 2020 - 15:55

Halloo ich wollte sagen das die Torte toll aussieht und ich wollte fragen wie lange das ungefähr gedauert hat und wie aufwendig das ist? Meine Mom hat in ein paar Tagen Geburtstag und ich würde ihr gerne diese Torte backen.

Antworten
Emma 12. Juni 2020 - 10:39

Liebe Riana,

es dauert ohne Kühl- und Backzeiten sicherlich 1 Stunde diese Torte zu backen. Es kommt aber natürlich ein bisschen darauf an wie viel Backerfahrung du bereits hast.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Riana Schade 11. Juni 2020 - 16:25

hallo gibt es für diese Torte auch ein Termomix Rezept?

Antworten
Emma 12. Juni 2020 - 10:33

Hallo Riana,

nein, leider nicht. Ich habe zwar einen, aber ich nutze ihn nie zum Backen.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Jacky 17. Juni 2020 - 22:04

Hallo liebe Emma,

Deine Torte schaut sehr lecker aus. Ich würde diese gerne zur Taufe machen. Jetzt steht aber, dass man die Schokodeko erst kurz vor dem Servieren drauf machen soll? Wieso? Kann ich es nicht schon am Morgen machen und dann in den Kühlschrank stellen. Das wird mir nach der Kirche am Nachmittag, dass alles zu hektisch ?

Lg Jacky

Antworten
Emma 18. Juni 2020 - 10:47

Hallo Jacky,

das ist auch möglich, dann solltest du darauf achten, dass die Schokolade richtig temperiert wird, sonst könnte sie im Kühlschrank evtl. grau anlaufen.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Manuela 16. Juli 2020 - 14:09

Hallo Emma.

Deine Torten sind einfach lecker. Habe jetzt schon einige nachgebacken und alle sind begeistert von den Rezepten/Torten.
Eine Frage habe ich zur Gelatine. Kann ich dieses Rezept auch mit Gelatine fix (Sofort Gelatine Pulver) machen? Wenn ja wo rühre ich das Pulver ein? Auf der Packungsanleitung steht, dass man den Zucker immer am Schluss reingeben muss.

Danke. Liebe Grüße Manuela

Antworten
Emma 20. Juli 2020 - 20:30

Liebe Manuela,

vielen lieben Dank.

Ja, Sofort Gelatine geht auch. Einfach unter das nicht mehr heiße Himbeerpüree schlagen, danach zu den restlichen Zutaten geben.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Noemi 20. Juli 2020 - 11:28

Liebe Emma,

Meinst du mit dem verloren gegangenen Rezept zufällig die Himbeer-Schoko-mousse Torte? Ich habe damals einen Screenshot der Zutaten gemacht, die ich dir schicken könnte. Diese Torte war wirklich der Hammer!
Die Anleitung habe ich leider nicht mehr, sollte für dich als Profi aber kein Problem sein ;).

LG,
Noemi

Antworten
Emma 20. Juli 2020 - 20:23

Liebe Noemi,

das wäre ja der Knaller, wenn es genau die ist, die ich meine. Ich habe es damals für ein Magazin kreiert und das Rezept schlauerweise nicht gespeichert.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten

Kommentar hinterlassen