Weihnachtlicher Schokoladen-Käsekuchen mit kandierten Cashewkernen

von Emma
Weihnachtlicher Schokoladen Käsekuchen mit kandierten Nüssen Cashewkernen backen Rezept Cheesecake Weihnachten Advent #käsekuchen #cheesecake #schokolade #schoko #weihnachten #christmas #backen #baking Emma´s Lieblingsstücke

enthält Werbung

Es wird mal wieder Zeit für einen Käsekuchen. Genauer gesagt für einen weihnachtlichen Schokoladen-Käsekuchen. Ich weiß nicht warum, aber in diesem Jahr fallen so ziemlich alle neuen Weihnachtsrezepte ziemlich schokoladig aus. Hat ja sicher niemand was einzuwenden, oder?

Ich meine, Schokolade mag ja irgendwie jeder. Käsekuchen auch. Und gegen Weihnachten im und auf dem Kuchen haben bestimmt die wenigsten was auszusetzen.

Naturata hat mir vor ein paar Wochen ein feines Paket mit Bio-Produkten zukommen lassen, mit der Aufgabe etwas raffiniertes zu kreieren.

Bevor ich euch aber das Rezept für meinen weihnachtlichen Schokoladen-Käsekuchen mit kandierten Cashewkernen verrate gibt es ein wenig Input zu den Naturara-Produkten, die ich verwendet habe.

Bei Naturata bekommt ihr nämlich feinste Bio-Produkte in Premium-Qualität. Die meisten Bio-Produkte sind Fairtrade- und Demeter-zertifiziert. Bei der Produktion wird auf besonders ressourcenschonende Verfahren geachtet. Das klingt gut, oder?

Für den Schokoladengeschmack habe ich in meinem Käsekuchen-Rezept Edelkakao aus Lateinamerika verwendet. Der Edelkakao ist 100 % Bio und Fairtrade und schwach entölt. Das hat den Vorteil, dass der Edelkakao im Vergleich zu stark entölten einen höheren Kakaobutteranteil enthält und somit kräftiger im Geschmack ist.

Für noch mehr Schoki in der Füllung habe ich eine Tafel “Brasilien Feinbitter 70%” verwendet. Für diese Schokolade verwendet Naturara den berühmten Trinitario-Kakao aus Bahía in Nordost-Brasilien. Hergestellt wird die Schokolade dann in der Schweiz – nach einem traditionellen Verfahren.

Gesüßt habe ich den weihnachtlichen Schokoladen-Käsekuchen mit Rübenzucker. Bei der Herstellung des Naturara-Rübenzuckers findet keine Raffinade statt. Der Rübenzucker ist hell und fein und prima für die Herstellung von Feingebäck geeignet.

Bei der Deko kam mir die Idee aus dem Cashewbruch und dem Rübenzucker kandierte Cashewkerne herzustellen. “Sieht sicher nett aus und wenn nicht, dann kann man die ja einfach so wegknuspern”, dachte ich mir. 😉 Und natürlich sind die Cashewkerne aus kontrolliert biologischem Anbau.

Bei Naturata gibt es selbstverständlich nicht nur Kakao, Nüsse und Zucker, sondern von Pasta, Ölen bishin zu Chutneys und Saucen alles was man zum Backen und Kochen so benötigt. Alles selbstverständlich in feinster Bio-Premium-Qualität.

Weihnachtlicher Schokoladen Käsekuchen mit kandierten Cashewkernen

Cremiger Schokoladen Käsekuchen mit Zimt, Mandarine und kandierten Cashewkernen
Backzeit:55 Min.
Gericht: Kuchen
Keyword: Chashewkerne, Cheesecake, kandierte Nüsse, Käsekuchen, Schokolade, Weihnachten

Zutaten

Für den Boden:

  • 200 g weiche Butter + 2 TL für die Form
  • 100 g Naturata-Rübenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Naturata-Edelkakao
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • 1 Ei

Für die Käsekuchenmasse:

  • 80 g Naturata-Feinbitter-Schokolade (70 %)
  • 3 Eier
  • 220 g Naturata-Rübenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 25 g Speisestärke
  • 1 TL Zimt
  • 30 g Edelkakao
  • Saft von 2 Mandarinen
  • 100 ml Milch
  • 30 g Sahne

Für die kandierten Cashewkerne:

  • 120 g Naturata-Rübenzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 ml Wasser
  • 200 g Naturata-Cashewbruch

Für die Deko:

  • 1 Mandarine oder Clementine
  • kandierte Cashewkerne
  • Rosmarinzweige
  • Cranberrys
  • Zimtstangen

Sonstiges:

  • 1 Springform (18 cm)

Anleitungen

Für den Schoko-Boden:

  • Butter, Rübenzucker und Salz cremig schlagen.
  • Mehl, Zimt, Kakao, Vanille und das Ei dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.
  • Teig zu einem Rechteck formen und in Frischhaltefolie wickeln. Mindestens 1 Stunde kühlen.
  • Währendessen die Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand fetten.
  • Den Teig auf einer gut bemehlten Fläche etwa 5 mm dick und kreisförmig (24 cm) ausrollen. Den Teigkreis in die Form legen, die Ränder hochziehen, andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im Kühlrschrank bis zur weiteren Verwendung kühlen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Käsekuchenmasse:

  • Schokolade hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen.
  • Eier, Zucker und Salz cremig schlagen. Nicht steif schlagen.
  • Schokolade unterrühren.
  • Quark und Frischkäse dazugeben und glatt rühren.
  • Speisestärke, Zimt und Kakao mischen und unterziehen.
  • Mandarinen pressen, Saft auffangen und unter die Käsemasse rühren.
  • Milch und Sahne dazugeben.
  • Schoko-Käsekuchenmasse auf den Teigboden gießen und im vorgeheizten Backofen etwa 55 Minuten backen.
  • Die Masse darf in der Mitte noch ein wenig weich. Sie wird nach dem Abkühlen fest.
  • Den Käsekuchen bei leicht geöffneter Backofentür abkühlen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für die kandierten Cashewkerne:

  • Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt mischen und in einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand geben.
  • Wasser aufkochen, solange bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Cashewkerne dazugeben und unter Rühren weiterköcheln lassen, bis das Wasser verdunstet und der Zucker krümmelig wird.
  • Auf mittlerer Stufe weiterrühren bis der Zucker karamelisiert. Die Cashewkerne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, verteilen und abkühlen lassen.
  • Den fertigen Käsekuchen aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Mit Madarine, kandierten Cashewkernen, Cranberrys und Rosmarinzweigen dekorieren.

Backt diesen weihnachtlichen Schokoladen Käsekuchen mit kandierten Cashewkernen unbedingt mal nach, denn er ist:

  • cremig
  • schokoladig
  • weihnachtlich
  • knusprig durch Cashrewkernen
  • lecker
  • einfach zu machen

Habt es fein, ihr Lieben!

Eure Emma

P.S.: Ihr habt den Schokoladen Käsekuchen mit kandierten Cashewkernen nachgebacken? Dann verlinkt mich gerne auf Instagram. Taggt mich mit @emmaslieblingsstuecke oder auch mit dem Hashtag: #emmaslieblingsstuecke. Ich würde mich riiiiesig freuen eure Backwerke dort zu entdecken. Allerliebsten Dank dafür.

Das könnte auch noch interessant sein:

Kommentar hinterlassen