Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell Chunks

von Emma
Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell Rezept. Einfach zu machen. Herbst Soulfood pur. Emmas Lieblingsstücke

(enthält Werbung, unbeauftragt)

Oh, ja. Ihr habt richtig gelesen. Heute gibt es hier Herbst-Soulfood deluxe. Ich meine, wer kann bitte zu Streuselkuchen, Käsekuchen, Apfelkuchen und Karamell nein sagen? Niemand. Noch nie! 😉 Und damit wir nicht alle Kuchen auf einmal backen und essen müssen habe ich einfach mal alles in einem gebacken. Dabei ist dieser unfassbar leckere Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell herausgekommen. So, so gut. Ach, was sage ich. Meeeega gut. Nachbacken ist quasi Pflicht. 😉

Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell Rezept. Einfach zu machen. Herbst Soulfood pur. Emmas Lieblingsstücke

Dabei wollte ich eigentlich nur unseren leeren Kühlschrank komplett leer machen und die Reste verbacken. Ich liebe nämlich “leere” Kühlschränke. Meine Kinder meinten die Tage schon: “Oh, der ist ja richtig leer!” Ja, stimmt und trotzdem findet man dann immer noch was, was man verbacken kann. Am liebsten improvisiere ich dann und mische alles mögliche, was ich sonst wahrscheinlich nicht so schnell gemischt hätte. In diesem Fall musste Magerquark aufgebraucht werden. Mit 250 g wäre ich aber nicht wirklich weit gekommen, also durfte auch noch Frischkäse, Schmand und Sahne in diesen leckeren Apfel-Streusel-Käsekuchen hüpfen. Und was ein Glück, dass mir die Karamell Chunks aus dem Schrank gefallen sind. Ich wollte eigentlich einen Apfel-Käsekuchen mit Mohn backen. Mohn war tatsächlich alle … Zum Glück. 😉

Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell Rezept. Einfach zu machen. Herbst Soulfood pur. Emmas Lieblingsstücke

Gebacken habe ich den Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell wieder in einem kleinen tiefen Blech. Das gibt es z.B. hier*.

Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell Chunks

alle Lieblingskuchen in einem Kuchen vereint – absolutes Soulfood
Gericht: Kuchen
Keyword: Apfel, Karamell, Käsekuchen, Kuchen, Mohn, Streusel
Portionen: 16 Stücke

Zutaten

Für den Streuselteig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 170 g Butter, weich
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt

Für die Füllung:

  • 3 kleine Äpfel, z.B. Elstar (etwa 300 g)
  • 3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 250 g Speisequark (Magerstufe)
  • 300 g Frischkäse
  • 100 g Schmand
  • 50 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 50 g Karamell Chunks oder softe Karamellbonbons

Außerdem:

  • 1 tiefes Backblech (20 x 25 cm) oder eine runde Springform (24 -26 cm)
  • für ein großes Blech die Menge einfach verdoppeln und ggf. mit einem Backrahmen arbeiten

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das tiefe Backblech mit Backpapier auslegen (wenn man es zerknüllt, dann lässt es sich besser in die Form legen)
  • Für den Teig die o.g. Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Streuselteig verkneten. 2/3 des Teiges in die Backform geben und andrücken. Schön glatt und gleichmäßig bekommt man den Boden mit einer kleinen Teigrolle (Kuchenblechroller). Ein Löffel oder ein Glas mit flachem Boden tun es aber auch. Die Form bis zur weiteren Verwendung kühlen.
  • Für die Füllung die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Je kleiner desto weicher werden die Äpfel später.
    Eier und Zucker mit einem Schneebesen verrühren. Quark, Frischkäse, Schmand und Sahne dazugeben und verrühren. Puddingpulver unterheben.
  • Die Hälfte der Apfelwürfel auf den Streuselboden geben. Die Quarkmasse darauf verteilen. Rest Apfelwürfel drüber geben. Mit Karamell Chunks belegen (Karamellbonbons in ca. 6 x 6 mm Stücke schneiden) und Rest Teig auf die Masse streuseln.
  • Den Käsekuchen im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Die Mitte darf ruhig noch leicht wackeln. Die Masse wird dann nach dem Abkühlen fest. 
    Den Backofen leicht öffnen und den Käsekuchen im Backofen abkühlen lassen.
    Der Kuchen lässt sich am besten schneiden, wenn er gut durchgekühlt ist.

Notizen

 
  • Die Streusel bekommen mit gehackten Mandeln (etwa 40 g) noch etwas mehr Crunch. 
  • Für ein großes Blech die Zutaten einfach verdoppeln und evtl. mit einem Backrahmen arbeiten.
  • Wer Karamell nicht mag lässt die Chunks einfach weg.
Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell Rezept. Einfach zu machen. Herbst Soulfood pur. Emmas Lieblingsstücke

Backt diesen Apfel-Streusel-Käsekuchen mit Karamell unbedingt mal nach, denn er ist:

  • cremig
  • lecker
  • herbstlich
  • mit Äpfel
  • mit Streusel
  • mit Karamell
  • einfach zu machen
  • Herbst Soulfood pur
  • ein Träumchen

Ihr habt das Rezept ausprobiert? Dann vergesst nicht ein Foto zu machen. Ich freue mich immer sehr über eure nachgebackenen Werke. Markiert eure Bilder auf Instagram super gerne mit @emmaslieblingsstuecke, damit ich eure Werke bewundern kann. Daaaanke! 😉

*BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

Das könnte auch noch interessant sein:

2 Kommentare

Frau Süßschnabel 10. Oktober 2020 - 17:55

Liebste Emma,
also ich kann zu dieser Kombination definitiv nicht Nein sagen!!
Liebste Grüße,
Melanie

Antworten
Emma 11. Oktober 2020 - 0:30

Hihi… Das glaube ich dir gerne.
Das war mal wieder ein easy peasy Rezept, dass dazu auch noch oberlecker ist. 😉

Liebste Grüße,

Emma

Antworten

Kommentar hinterlassen