Himbeermousse-Schoko-Cookie-Tarte

von Emma
Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Tarte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Freunde. Hier kommt so ungefähr die deliziöseste Tarte, die ich in letzter Zeit fabriziert habe. Ehrenwort. Ich sage nur: Knusperboden aus Schokoladen-Cookies. Eine Himbeermousse, die nicht zu süß und nicht zu sauer ist. Hübsche Deko aus Mini-Schoko-Cookies, Himbeeren, Schokodrops und Johannisbeeren. I like…. ziemlich sehr sogar.

Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Torte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Tarte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Das Gute an dieser Tarte: Sie muss nicht gebacken werden. Beste Entscheidung im Hochsommer – is´ klar. Und dann noch der Boden aus Schokoladen-Cookies. Ich meine: Wer bitte mag keine Schoko-Cookies?! Vielleicht, aber nur ganz eventuell ist es ein wenig schade Schokoladen-Cookies für den Boden zu zerbröseln, sie mit flüssiger Butter zu mischen und in eine Form zu drücken… aber, wie gesagt, nur vielleicht. Denn eigentlich lohnt es sich sehr Cookies zu einem knusprigem Tarteboden zu verarbeiten.

Für diese Tarte braucht ihr nicht mal eine Tarteform. Es reicht eine ganz normale Springform, die ihr am Boden mit Backpapier ausgelegt. Die Kekskrümmel verteilt ihr auf dem Boden und drückt sie am Boden und am Rand fest. Mit Einweghandschuhen klappt das ganz wunderbar.

Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Torte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Himbeermousse Schoko Cookie Tarte

Himbeermousse Tarte mit SChkoladen Cookies Knusperboden   ohne backen
Gericht: Tarte
Keyword: Cookes, Himbeeren, Schokolade

Zutaten

Für den Boden:

  • 300 g Schokoladen-Cookies (Mürbeteigkekse mit Schokoladenstückchen)
  • 80 g Butter

Für die Füllung:

  • 200 g TK-Himbeeren
  • 1 TL Vanillepaste
  • 40 g Zucker
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 150 g Sahne

Für die Deko:

  • Mini-Schokoladen-Cookies
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Schokodrops

Anleitungen

  • Für den Boden die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und beiseite stellen.
  • Den Boden einer Springform (24 cm) am Boden mit Backpapier auslegen.
  • Schokoladen-Cookies im einem Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zerkleinern und mit der flüssigen Butter mischen.
  • Kekskrümmel auf den Boden der Form geben und festdrücken. Dabei einen 2 cm hohen Rand hochziehen. Den Tarteboden etwa 30 Minuten kühlen.
  • Währenddessen die Himbeeren mit 1 EL Wasser, Mark der Vanilleschote und Zucker zum Köcheln bringen. Bis die Himbeeren weich sind. Dann gründlich durch ein Sieb streichen.
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen und tropfnass zum heißem Himbeerpüree geben. Unter Rühren auflösen. Abkühlen lassen.
  • Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Masse heben.
  • Die Himbeermousse auf den festen Schokoladenboden geben, glatt streichen und etwa 4 Stunden fest werden lassen.
  • Aus der Form lösen und mit Himbeeren, Johannisbeeren, Schokoladen-Cookies und Schokodrops dekorieren.

Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Torte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Torte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke
Die Himbeermousse Schokoladen Cookie Tarte wird euch sicher genauso gut schmecken wie uns, denn sie ist:

  • cremig
  • no bake
  • einfach zu machen
  • köstlich
  • beerig
  • schokoladig
  • knuprig
  • nicht zu süß
  • ein Hingucker
  • oberlecker

Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Torte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Torte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Ihr habt die Himbeermousse Schoko Cookie Tarte ausprobiert und fotografiert? Dann taggt mich unbedingt auf Instagram (@emmaslieblingsstuecke) oder auch mit dem Hashtag: #emmaslieblingsstuecke, damit ich eure Werke nicht verpasse und bewundern kann. Merciiii!  😉

Habt es fein!

Eure Emma

P.S: For my english speaking friends:

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Raspberry mousse chocolate chip cookie tart

Zutaten

cookie pie crust:

  • 300 g chocolate chip cookies
  • 80 g butter, melted

raspberry mousse:

  • 200 g frozen raspberries
  • 1 tsbp vanilla paste
  • 40 g sugar
  • 3 sheets gelatine
  • 150 g whipping cream

toppings:

  • raspberries
  • red currants
  • mini chocolate chip cookies
  • chocolate drops

Anleitungen

  • Add cookies into a blender and crush until finely ground or put them into a freezer bag and crush them with a rolling pin. 
  • Transfer the cookie crumbs into a medium bowl, add the melted butter and mix it.
  • Press the mixture onto the bottom and up the sides for roundabout 2 cm of a tart pan (24 cm) or use a normal baking pan with removable bottom. Place it into fridge for at least 15 minutes to firm up.
  • Meanwhile bring the raspberries to simmer with 1 tablespoon of water, sugar and vanilla paste. Mix until the raspberries are soft. Then pass them through a sieve thoroughly.
  • Soak the gelatine in cold water, squeeze and add to the hot raspberry puree. Dissolve with stirring. Let cool down.
  • Beat the whipping cream until stiff and lift it under the cooled raspberries.
  • Put the raspberry mousse into the cookie pie crust, smooth it and let it set for about 4 hours.
  • Remove the tart from the mold and decorate with raspberries, red currants, chocolate chip cookies and chocolate drops.
Rezept ohne backen: Himbeermousse Schoko Cookie Tarte mit Himbeeren Rezept nobake Schokoladenboden chocolatecookies chocolate Johannisbeeren Deko einfach lecker nobake #nobake #tarte #himbeeren #backen #ohnebacken #foodblog #blogger #foodie #foodphotography | Emma´s Lieblingsstücke

Das könnte auch noch interessant sein:

22 Kommentare

Michaela 14. Juli 2019 - 20:03

Hallo Emma,
die schaut wirklich köstlich aus. Kannst du mit verraten was du für Kekse für den Boden verwendest? Wird der mit normalen Cookies, wie du als Deko verwendet hast so dunkel?
Danke und liebe Grüße,
Michaela

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 16. Juli 2019 - 15:51

Liebe Michaela,
ich habe die Schokoladen-Cookies von Griesson (Werbung, unbeauftragt) genommen. Dunkle Cookies mit Schokostückchen und für die Deko die helleren in Mini.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Tropische Pudding Tarte mit Kokos | Emma's Lieblingsstücke 18. Juli 2019 - 23:26

[…] Tarte mitgebracht, die herrlich nach Sommer schmeckt und einfach gute Laune versprüht. Nach der Himbeermousse -Schoko-Cookie-Tarte kann ich jetzt allerdings schlecht behaupten, dass die hier der Knaller überhaupt ist. Glaubt mir […]

Antworten
Diana 19. Juli 2019 - 15:50

4 stars
Liebe Emma

Danke für die tollen Rezepte.

Hast du wirklich nur 150ml Sahne benutzt? Ich habe 250ml genommen (damit ich keine offene Sahne im Kühlschrank habe) und mein Mousse hat gerade mal knapp den Keksboden bedeckt.

Liebe Grüße

Diana

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 19. Juli 2019 - 15:57

Hey Diana,
ja. ? Ich habe sonst nur die 200g Becher. Hast du die Sahne steif geschlagen? Und wie groß war deine Springform? Wie viel Himbeerpüree hattest du nach dem Passieren?

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Jacky 30. Juli 2019 - 8:41

Hallo ! Ich kann doch sicher auch frische Himbeeren nehmen, oder ? LG Jacky

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 30. Juli 2019 - 11:05

Hey Jacky,
na klar. Die dann einfach pürieren. Die Gelatine einweichen und in einem kleinen Topf erhitzen. Nach und nach das Himbeerpüree dazugeben…

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Nicola 23. Juli 2020 - 16:02

Liebe Emma, welche Größe hat die Springform?
Herzliche Grüße
Nicola

Antworten
Emma 27. Juli 2020 - 9:58

Liebe Nicola,

24 cm. Steht aber auch im Rezept. ,-)

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Michaela 1. September 2020 - 19:18

Hallo Emma!

Hättest du einen Tipp wie ich die Tarte sicher aus der Form lösen kann? Ich habe total auf das einfetten vergessen und nur den Boden mit Backpapier ausgelegt. Ich befürchte ja, dass der Rand nun nicht so schön ausschauen wird :/

Liebe Grüße,
Michaela

Antworten
Emma 1. September 2020 - 22:56

Hallo Michaela,

ich würde die Tarte evtl. für 30-50 Minuten in den Gefrierschrank stellen und dann versuchen sie zu kippen. Dafür solltest du sie aber noch nicht dekoriert haben.

Generell finde ich Tarteformen mit Hebeboden am einfachsten. 😉

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Jacky 30. Juli 2019 - 21:28

Hallo ! Man kann doch sicherlich auch frische Himbeeren verwenden, oder ??

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 31. Juli 2019 - 7:28

Hey Jacky,
ja, auf jeden Fall. Die dann einfach pürieren. Die Gelatine einweichen und bei kleiner Hitze auflösen. 2-3 EL Himbeerpüree unterrühren, so dass die Gelatine wieder auf Raumtemperatur kommt, dann den Rest dazugeben und wie im Rezept beschrieben weitermachen. ?

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Brombeer-Oreo-Ombre-Tarte | Emma's Lieblingsstücke 8. September 2019 - 0:21

[…] Himbeermousse-Schoko-Cookie-Tarte – mein diesjähriger Sommerfavorit, der von euch schon wahnsinnig oft “nachgebacken” wurde. […]

Antworten
Anne 9. September 2019 - 21:37

5 stars
Wow! Wir haben die Karte heute ausprobiert. Auch ich hab deutlich mehr Masse benötigt und hab kurzerhand die Hälfte der Sahne dann durch Joghurt ersetzt, aber sie war super! Die gibts ab sofort öfter. Danke für das tolle Rezept!

Antworten
Anja 12. September 2019 - 14:37

Liebe Emma, meinst du, der Boden kann auch mit normalen Butterkeksen gemacht werden? (Z.B. diejenigen von Leibniz) Danke viel Mal für deine Antwort! Liebe Grüsse aus der Schweiz, Anja

Antworten
Emma´s Lieblingsstücke 12. September 2019 - 23:28

Liebe Anja,
ja, klar. Evtl. müsstest du sie Buttermenge erhöhen, da die Kekse ja keine Schokostückchen enthalten.

Liebe Grüße, Emma

Antworten
Anja 13. September 2019 - 19:13

Liebe Emma

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Somit freue ich mich, Morgen deine Tarte für mein Patenkind zum Geburtstag zu backen 🙂

Herzliche Grüsse

Anja

Antworten
Vanessa Winter 25. Juni 2020 - 19:53

Hey wollte den Kuchen gerne am Wochenende backen allerdings habe ich nur eine 26er Springform… wie wäre das Rezept umgerechnet? Lg Vanessa

Antworten
Emma 25. Juni 2020 - 21:27

Hallo Vanessa,

für eine 26 cm Form solltest du die 1,2 fache Menge verwenden.

Liebe Grüße,
Emma

Antworten
Nicol 11. Juli 2020 - 10:20

Liebe Emma,
ich bin wirklich ein großer Fan von Dir, noch mehr aber von Deinen Rezepten.
Einfach, schnell und lecker und definitiv immer gelingsicher!
Bei diesem Rezept muss ich meinen Vorkommentatoren jedoch recht geben, die Mengenangaben zur Himbeermasse reichen für eine 24cm Form leider nicht aus. Da ich die Kommentare der anderen zum Glück vorher gelesen habe, habe ich die Mengen erhöht und alles nach einer Himbeermenge von 300g orientiert (Sahne und Co. natürlich daran angepasst). Damit hat es dann perfekt gepasst. Liebe Grüße Nicol

Antworten
Emma 16. Juli 2020 - 21:57

Liebe Nicol,

danke sehr.

Das wundert mich stark, weil die Tarte schon super oft nachgebacken wurde. Aber ich werde sie bei Gelegenheit nochmal testen und ggf. hier abändern.

Lieben Dank für den Hinweis und liebe Grüße,
Emma

Antworten

Kommentar hinterlassen